Lexikon

Brandeinsatz (BE)

 
Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um Einsätze, bei denen die Feuerwehr die Aufgabe hat, Brände zu löschen. Brände werden in Klein-, Mittel- und Großbrände eingeteilt.
 
Brandsicherheitswache (BSW)
 
Bei Veranstaltungen, die mit einer erhöhten Brandgefahr verbunden sind, sowie bei brandgefährlichen Tätigkeiten, kann die Bereitstellung einer Brandsicherheitswache erfolgen. Dabei werden einige Feuerwehrleute bereitgestellt, die im Bedarfsfall die erste bzw. erweiterte Löschhilfe durchführen bzw. einleiten.
 
Schläuche
 
Die Schläuche der Feuerwehr sind in verschiedene Klassen eingeteilt:

A- Schläuche: 125/110 mm Durchmesser
B- Schläuche: 75 mm Durchmesser
C- Schläuche: 53 mm Durchmesser
D- Schläuche: 25 mm Durchmesser
HD- Schläuche: 32 mm Durchmesser

 
Weiters wird zwischen Druck- und Saugschläuchen unterschieden.
 
Technischer Einsatz(TE)
 
Unter die Kategorie Technische Einsätze fallen alle Einsätze, bei denen das Hauptziel nicht die Brandbekämpfung ist. Das klassische Beispiel für einen technischen Einsatz ist ein Verkehrsunfall.
 

Technische- (THL) bzw. Brandhilfeleistungen (BHL)

 
Hierbei handelt es sich um Einsätze, die nicht im Einsatzgebiet der eigenen Feuerwehr stattfinden. Bei einem Großbrand oder einem schweren Verkehrsunfall sind z. B. auch Feuerwehren anderer Ortschaften im Einsatz, welche dann eine Hilfeleistung durchführen.
 
Tragkraftspritze(TS)
 
Die Tragkraftspritze ist eine mobile, flexibel einsetzbare, tragbare Pumpe. Sie gehört zur Standardausrüstung einer jeden Feuerwehr in Niederösterreich. Hauptsächlich wird die Tragkraftspritze dazu verwendet, um auch an schwer zugänglichen Stellen Wasser ansaugen zu können.
 
VU
 
Abkürzung für VerkehrsUnfall.
 
Übungscountdown
Notrufnummern
Feuerwehr: 122
Polizei: 133
Rettung: 144
Euronotruf: 112
Gasnotruf: 128
Vergiftung: 01/4064343
Bergrettung: 140
Ärztenotruf: 141
DSC08043.JPG
Sponsoren