Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am Donnerstag, den 24.10.2013 um 13:13 Uhr schrillten die Sirenen in Hüttendorf. Verkehrsunfall mit 1 eingeklemmten Person war die Einsatzmeldung über Blaulicht-SMS. Sofort begaben sich die Kameraden mit TLF und KLF zum Einsatzort nach Schletz. Ein LKW kam aus unbekannter Ursache vom Güterweg ab, prallte gegen eine Brücke und kippte in den Graben.

Die ortsansässige Feuerwehr Asparn/Zaya schuf bereits mit dem hydraulischen Rettungsgerät einen Zugang über die Beifahrerseite. 2 Notfallsanitäter der FF-Hüttendorf kümmerten sich sofort um den schwerverletzten Fahrer, der mittlerweile auch das Bewusstsein verloren hatte und begannen mit den Erstmaßnahmen. Nach Entfernen der Windschutzscheibe wurde der Lenker mittels Spineboard aus seiner misslichen Lage befreit und dem eingetroffenen Notarzt übergeben.

Aufgrund der angenommen Schwere der Verletzung (Schädelhirntrauma) wurde der Notarzthubschrauber Christophorus 9 verständigt, der den Schwerverletzten ins Lorenz-Böhler Unfallkrankenhaus nach Wien flog. Die Bergungsmaßnahmen des LKW übernahm die eigene Firma und so konnte die Feuerwehr Hüttendorf nach 1 Stunde wieder ins FF-Haus einrücken.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Niederösterreich
Einsatzbericht FF Asparn/Zaya

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Hüttendorf: TLF 1000 und KLF mit 11 Mann
Feuerwehr Asparn/Zaya: RLFA 2000, TLF 4000, KDO und MTF mit 20 Mann 
Feuerwehr Mistelbach: Vorausfahrzeug KRFA-S mit 4 Mann
Polizei Mistelbach
NAW, KTW Mistelbach mit 6 Mann
Notarzthubschrauber Christophorus 9 mit 3 Mann


BILDER DES EINSATZES (FF-Hüttendorf und FF-Asparn/Zaya):
 
 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
17:01:00 24.10.2013
     
Übungscountdown
Notrufnummern
Feuerwehr: 122
Polizei: 133
Rettung: 144
Euronotruf: 112
Gasnotruf: 128
Vergiftung: 01/4064343
Bergrettung: 140
Ärztenotruf: 141
DSC07215.JPG
Sponsoren