Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am Samstag, den 25.Jänner 2014 wurde die Jahreshauptversammlung der FF-Hüttendorf um 17:53 Uhr durch Aufheulen der Sirene unterbrochen. Da sich zu diesem Zeitpunkt fast die gesamte Mannschaft im FF-Haus befand, konnte bereits nach 1 Minute die Ausrückemeldung zum Einsatzort abgegeben werden.

Tank und KLF Hüttendorf begaben sich umgehend zum Einsatzort nach Asparn an der Zaya, wo sich laut BAZ Mistelbach ein Verkehrsunfall mit 1 eingeklemmten Person ereignet hat. Aus unbekannter Ursache stießen bei der unteren Hauptstraße 2 Fahrzeuge zusammen. Ein Auto stand beschädigt am Fahrbahnrand, ein zweites kippte beim Aufprall auf die Seite. Der Lenker des gekippten Fahrzeuges konnte sich selbstständig nicht mehr befreien, daher war die FF-Asparn / Zaya bereits mit den Rettungsarbeiten zu Gange. Gemeinsam mit der FF-Hüttendorf wurde der Fahrer über den Kofferraum aus dem Vehikel befreit und dem Notarzt zur weiteren Untersuchung übergeben. Dieser brachte den Verletzten ins LKH Mistelbach. Der zweite Fahrer stand unter Schock hatte aber keine Verletzungen erlitten.

Nachdem die Rettungsmaßnahmen abgeschlossen waren, rückte die FF-Hüttendorf um 18:30 Uhr wieder ins FF-Haus ein. Die FF-Asparn/Zaya führte anschließend die Fahrzeugbergungen und Reinigungsarbeiten durch. Die Landstraße L35 war über die gesamte Zeit des Einsatzes gesperrt, daher wurde eine Umleitung eingerichtet.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Niederösterreich
Einsatzbericht FF Asparn/Zaya

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Hüttendorf: TLF 1000 und KLF mit 15 Mann
Feuerwehr Asparn/Zaya: RLFA 2000, TLF 4000, KDO und MTF mit 20 Mann
Polizei Mistelbach
NAW Mistelbach mit 4 Mann


BILDER DES EINSATZES
 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
23:01:00 25.01.2014
     
Übungscountdown
Notrufnummern
Feuerwehr: 122
Polizei: 133
Rettung: 144
Euronotruf: 112
Gasnotruf: 128
Vergiftung: 01/4064343
Bergrettung: 140
Ärztenotruf: 141
IMG-20171218-WA0004.jpg
Sponsoren