Verkehrsunfall mit Menschenrettung L35

Am Donnerstag, den 18.06.2020 wurde die FF-Hüttendorf um 13:19 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf die L35 zwischen Hüttendorf und Asparn/ Zaya alarmiert. Kurze Zeit später begaben sich die 3 Fahrzeuge der Feuerwehr zur Unfallstelle auf Höhe der Reiterhofkurve.

Aus unbekannter Ursache kam ein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand ab, schleuderte auf die Gegenseite und stieß gegen ein Verkehrsschild. Beide im Fahrzeug befindlichen Personen wurden bei der Kollision unbestimmten Grades verletzt. Die Beifahrerin konnte nur mittels hydraulischem Rettungssatz aus ihrer misslichen Lage befreit und der Rettung übergeben werden. Nach Abschluss der Rettungsaktion stellten wir das Auto gesichert ab und reinigten die Fahrbahn.


Um 13:52 Uhr rückten die Feuerwehren wieder ins FF-Haus ein.

Die L35 war über die ganze Zeit des Einsatzes für den gesamten Verkehr gesperrt.

 
Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Hüttendorf: TLF 1000KLF und MTF mit 10 Mann
Feuerwehr Asparn/Zaya: RLFA 2000, MTF und KDO mit 19 Mann 
3x Polizei Mistelbach mit 6 Mann
2x Rettung Mistelbach mit 6 Mann


BILD DES EINSATZES

Interspar Einkaufszentrum

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
20:00:00 18.06.2020
     
 
Übungscountdown
Notrufnummern
Feuerwehr: 122
Polizei: 133
Rettung: 144
Euronotruf: 112
Gasnotruf: 128
Vergiftung: 01/4064343
Bergrettung: 140
Ärztenotruf: 141
• 28.12.2020 / 18:00 Uhr
Blutspendeaktion

Weitere Termine...
DSC02011.JPG
Sponsoren