4. Pflichtübung

Nach der Sommerpause hieß es bei der Pflichtübung "Brandausbruch im Holzlager der Tischlerei Edlinger". 16 Feuerwehrmitglieder trotzten der Hitze und zeigten sich bei der Inspektion von Ihrer besten Seite.

Die Aufgabe der TLF-Besatzung war die Brandbekämpfung und Verhinderung einer Flammenübergreifung. Mittels Schnellangriffsrohr, C-Rohr und B-Rohr wurden die aufgetragenen Aufgaben erfüllt.

Die KLF-Besatzung stellte eine Versorgungleitung für das TLF her. Über einen Hydranten wurde mit einer 50 m langen Wasserleitung (Einbau Verteiler und Druckbegrenzungsventil) der Tank wiederbefüllt. Gleichzeitig mußten Schlauchbrücken über die L35 gelegt werden, damit der Straßenverkehr flüssig bleibt. In diesem Zuge wurde die Einsatzstelle abgesichert und 1 Verkehrsregler bereitgestellt.
Als Ersatzversorgung wurde eine 2. Leitung über die Johannesbrücke hergestellt. Mittels Unterwasserpumpe wurde das Wasser von der Zaya angesaugt und wäre für den Fall der Fälle als Alternativversorgung (mittels Sammelstück) einsatzbereit gewesen.

Nach ca. 1,5 Stunden schweisstreibender Arbeit konnte die Übung mit einer abschließenden Übungs- und Inspektionsbesprechnung abgeschlossen werden.

BILDER DES ÜBUNG:
   
 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
21:19:54 29.08.2011
     
Übungscountdown
Notrufnummern
Feuerwehr: 122
Polizei: 133
Rettung: 144
Euronotruf: 112
Gasnotruf: 128
Vergiftung: 01/4064343
Bergrettung: 140
Ärztenotruf: 141
506_DSC01564.JPG
Sponsoren